Klar geregelt – das EU-Futtermittelrecht

Für Tiernahrung auf dem europäischen Markt ist die Zertifizierung unverzichtbar

Um die Qualität und Sicherheit von Futtermitteln in der Europäischen Union zu gewährleisten, hat die EU strenge Verordnungen und Richtlinien erlassen. Sie regeln alle Stufen der Produktion, der Verarbeitung und des Vertriebs von Futtermitteln. Verordnungen der EU sind unmittelbar von allen Mitgliedstaaten anzuwenden; Richtlinien sind im nationalen Recht zu verwirklichen. Um die Umsetzung durch die Futtermittelunternehmer zu überprüfen und durchzusetzen, müssen die Mitgliedstaaten zudem amtliche Kontrollen durchführen.

Hohe Futtermittelsicherheit im Europäischen Binnenmarkt

Mit dem EU-Futtermittelrecht wird ein einheitlicher Rechtsstandard sichergestellt, der den Unternehmen einen freien und unbedenklichen Handelsverkehr auf dem EU-Binnenmarkt ermöglicht. Die Regelungen der EU betreffen Futtermittel für Nutztiere – wie Rinder, Schweine und Geflügel –, genauso wie für Haustiere.

Relevante Rechtsakte der EU

Zu den wichtigsten Regelungen, die von der EU verabschiedet wurden, zählen die

Besondere Anforderungen gelten zudem im ökologischen Landbau gemäß der EU-Öko-Verordnung, Verordnung (EG) Nr. 834/2007.

Weitreichende Anforderungen an Hersteller

Für Unternehmen, die im Bereich Futtermittel tätig sind, ergeben sich aus den EU-Vorschriften weitreichende rechtliche Verpflichtungen und eine besondere Verantwortung, zum Beispiel:

  • Futtermittelunternehmer sind für die Sicherheit der von ihnen hergestellten, beförderten und – wenn sie in anderen Bereichen als der landwirtschaftlichen Primärproduktion arbeiten, auch verwendeten – Produkte verantwortlich. Das beinhaltet neben der zuverlässigen Umsetzung der geeigneten Maßnahmen auch eine entsprechende Dokumentation.
  • Futtermittelunternehmer haften für jeden Verstoß gegen die rechtlichen Regelungen über die Futtermittelsicherheit.
  • Futtermittelunternehmer, deren Tätigkeit über die landwirtschaftliche Primärproduktion hinausgeht, müssen zur Risikokontrolle und -vermeidung nach den Grundsätzen des HACCP-Systems (Hazard Analysis and Critical Control Points) arbeiten. Die Einhaltung muss dokumentiert und nachgewiesen werden.
  • Futtermittel müssen über alle Stufen der Herstellung, Verarbeitung und des Vertriebs rückverfolgbar sein.
  • Futtermittelunternehmer sind verpflichtet, sich registrieren zu lassen; bei der Herstellung und dem Inverkehrbringen bestimmter Produkte besteht darüber hinaus eine Zulassungspflicht.

Zertifizierte Qualität: Hoher Standard in der Praxis

Die rechtlichen Anforderungen an die Futtermittelsicherheit erfordern über die gesamte Produktionskette hinweg in der Umsetzung höchste Zuverlässigkeit und Qualität. Auf jeder Herstellungs-, Vertriebs- und Handelsstufe müssen sich alle Beteiligten einhundertprozentig auf die Konformität der Produkte mit geltendem EU-Recht verlassen können. Zu diesem Zweck sollten Zulieferer und Weiterverarbeiter einander jederzeit einen Nachweis über die Konformität geben können. Das gilt auch für Importe aus Drittstaaten.

 

Als Standard in der Futtermittelindustrie haben sich zu diesem Zweck inzwischen entsprechende zertifizierte Qualitätsmanagement-Systeme etabliert. Neben dem System der DIN EN ISO 9001ff. zählen dazu unter anderem die Systeme QS und GMP+. Die Auditierung übernehmen international anerkannte Prüfstellen. Für Produkte im Futtermittelsektor innerhalb des EU-Binnenmarkts gilt die Zertifizierung inzwischen in der Praxis als unverzichtbar.

K+S KALI GmbH: Auditierung selbstverständlich

Unter der Marke KaSa® bietet die K+S KALI GmbH hochreine Salze natürlichen Ursprungs für den Einsatz in Futtermitteln an. Alle KaSa®-Produkte sind gemäß DIN EN ISO 9001ff. und GMP+ zertifiziert und durch QS anerkannt. Sie können zudem entsprechend der EU-Öko-Verordnung (EG) Nr. 834/2007 als Futtermittel-Ausgangserzeugnisse im ökologischen Landbau eingesetzt werden. Alle Zulieferer für Komponenten unserer Erzeugnisse werden von uns regelmäßig und sorgfältig auf die Konformität mit geltendem EU-Futtermittelrecht hin überprüft.

Wählen Sie eine Website