Pflanzennährstoffe  ›   Produkte  ›  

EPSO Combitop®
Der Blattdünger für alle Getreidearten

 

Weitere Informationen

Magnesium

  • ist für die Ertrags- und Qualitätsbildung der Pflanzen ein unentbehrlicher Nährstoff.
  • ist als Zentralatom im Chlorophyll (Blattgrün) wesentlich an der Effizienz der Photosynthese beteiligt.
  • spielt im Energie-, Eiweiß- und Kohlenhydratstoffwechsel eine wichtige Rolle für das Wachstum und die Speicherung von Assimilaten.
  • Mangel tritt daher häufig in Zeiten intensiver Wachstumsphasen sowie bei Trockenheit und ungenügender Magnesium-Verfügbarkeit in Böden auf.

 

Schwefel

  • ist ein lebensnotwendiger Nährstoff vor allem in der Proteinsynthese der Pflanzen und verbessert daher die N-Effizienz der Pflanzen.
  • wird von den Pflanzen bevorzugt als Sulfat (SO4-Ion) sowohl über die Wurzel als auch über das Blatt aufgenommen.
  • gewinnt zunehmende Bedeutung, da die Schwefeleinträge aus der Atmosphäre durch Maßnahmen der Luftreinhaltung stark zurückgegangen sind.

 

Weizen Magnesium-Mangel                             Gerste Schwefel-Mangel

 

Mangan

  • aktiviert eine Vielzahl an Enzymen und hat daher im Stoffwechsel der Pflanze vielfältige Bedeutung.
  • wird sowohl bei der Chlorophyll- und Photosynthese als auch bei der Nitratreduktion und Aminosäurebildung benötigt.
  • fördert die Widerstandskraft der Pflanzen gegenüber Krankheiten.
  • nimmt in seiner Verfügbarkeit mit steigendem pH-Wert deutlich ab. Trockenheit oder gute Bodendurchlüftung verstärken die Manganfestlegung. Nur eine Blattdüngung wirkt daher unmittelbar und sicher.

 

Zink

  • ist wichtig für die Proteinbildung, die bei Zn-Mangel nur gehemmt abläuft.
  • ist für die Stabilität der Ribosome notwendig.
  • ist wichtig für das Längenwachstum der Pflanzen. Typisch für Zn-Mangel sind Verzwergung, Kleinblättrigkeit und z.T. Rosettenbildung. Weizen zeigt gelbe weißliche Flecken, die z.T. in Streifen auf das gesamte Blatt übergehen können.
  • ist für die Ertrags- und Qualitätsbildung der Pflanzen ein unentbehrlicher Nährstoff.
  • Mangel tritt daher häufig in Phasen intensiven Wachstums sowie bei Kälte, Trockenheit und ungenügender Zinkverfügbarkeit in Böden auf.

 

Weizen Mn-Mangel                             Mais Zn-Mangel

Wählen Sie eine Website