Das 1x1 der Mangelsymptome

Pflanzennährstoffe  ›   Fachinformationen  ›   Mangelsymptome  ›  

Bormangel (B)

Bormangel zeigt sich durch das Absterben der Triebspitzen (Knospen) und der Verbindungsstellen zwischen den Stängeln und den Stielen. Die Blätter krümmen sich nach unten ein, verfärben sich, bilden auf der Oberfläche der Blattspreite zwischen den Blattadern Nekrosen (Vertrocknung innerhalb der Adern). Die Symptome treten zunächst am unteren Teil der Pflanze auf (ältere Blätter) und steigen schrittweise bis zur Pflanzenspitze. Die Blüte wird gestört und im Falle eines längeren und akuten Mangels besteht die Gefahr, dass der Stiel abbricht und der Blütenkorb abfällt.

Behandlung: Besteht das Risiko eines Bormangels, sollte dem Boden vorbeugend zum Zeitpunkt der Aussaat Bor zugefügt werden. Der Borgehalt des Bodens lässt sich mit einer Bodenanalyse bestimmen. In der Vegetationsperiode kann man einmalig oder mehrmalig EPSO Microtop® anwenden.

Weitere Informationen

Wählen Sie eine Website