Das 1x1 der Mangelsymptome

Pflanzennährstoffe  ›   Fachinformationen  ›   Mangelsymptome  ›  

Magnesiummangel (Mg)

Magnesiummangel erkennt man im frühen Stadium an einer blassgrünen Verfärbung der Blätter. An älteren Blättern treten blassgelbe, später leuchtend gelb werdende Chlorosen entlang der Hauptader auf. Bei fortschreitendem Magnesiummangel entstehen helle chlorotische Flächen, die oftmals einen Befall mit Alternaria nach sich ziehen. Zusätzlich rollen sich die Blätter vom Rand her auf und werden brüchig.

Da Kartoffeln häufig auf leichteren Standorten angebaut werden, ist eine Magnesiumdüngung sinnvoll. Der Grundbedarf an Magnesium sollte über eine Bodendüngung mit ESTA® Kieserit gran. abgedeckt werden. Mit Patenkali® kann neben dem Kaliumbedarf auch der Magnesiumbedarf ausgebracht werden. Kommt es zum späteren Zeitpunkt zu Magnesiummangel, kann dieser mit EPSO Top® oder EPSO Microtop® auch in Verbindung mit den Krautfäulebehandlungen behoben werden.

Weitere Informationen

Wählen Sie eine Website