Das 1x1 der Mangelsymptome

Pflanzennährstoffe  ›   Fachinformationen  ›   Mangelsymptome  ›  

Schwefelmangel (S)

Schwefelmangelsymptome erkennt man anhand von ganzflächigen Chlorosen an den Blättern. Meistens sind die jüngsten Blätter betroffen, da bei genügender Stickstoffversorgung der Schwefel in Proteinverbindungen in den älteren Blättern festgelegt wird. Nur bei gleichzeitigem Stickstoff-Mangel treten Schwefelmangelsymptome an älteren Blättern auf.

Um Schwefelmangel entgegen zu wirken, ist eine Frühjahrsdüngung mit Korn-Kali® zu empfehlen. Neben Kalium und Magnesium werden dadurch zusätzlich 5 % Schwefel ausgebracht. Bei einem höheren Schwefelbedarf empfiehlt sich eine Düngung mit ESTA® Kieserit (20 % S). Zur Deckung des Spitzenbedarfs und bei latentem Mangel kann EPSO Top® oder EPSO Combitop® in 5 %iger Lösung auch in Verbindung mit einer Pflanzenschutzmaßnahme angewendet werden.

Weitere Informationen

Wählen Sie eine Website