Das 1x1 der Mangelsymptome

Pflanzennährstoffe  ›   Fachinformationen  ›   Mangelsymptome  ›  

Manganmangel (Mn)

Bei Manganmangel erkennt man zwischen den Adern der mittleren Blätter kleine, längliche, mehr streifenförmig angeordnete, gelb-weiße Striche. Mit Fortschreiten des Manganmangels bilden sich braune nekrotische Flecken in den zwischen den Blattadern auftretenden grau-grünen/gelb-weißen Streifen. Manganmangel tritt häufig im Frühjahr bei kühlen und trockenen Witterungsbedingungen oder auf schlecht rückverfestigten Böden auf. Unter diesen Bedingungen sind oftmals in Verdichtungsbereichen (Fahrspuren, Vorgewende) keine Symptome zu erkennen. Auf leichten Böden kann Manganmangel auch im Herbst auftreten und nachfolgend zu Auswinterungsschäden führen.

EPSO Combitop® ist speziell abgestimmt auf den Spurennährstoffbedarf von Getreide in idealer Kombination mit Magnesium und Schwefel. 4 % wasserlösliches Mangan in EPSO Combitop® wirkt einem Manganmangel wirkungsvoll entgegen.

Weitere Informationen

Wählen Sie eine Website