Über K+S KALI  ›   Aktuelles  ›  

14.12.2016

K+S-Mitarbeiter für Stammzellenspende ausgezeichnet

von links nach rechts: Frederik Wecker (DKMS), Marco Heil (K+S-Mitarbeiter), Dr. Thomas Nöcker (Personalvorstand K+S AG).

Die DKMS, eine der weltweit bedeutenden gemeinnützigen Organisationen im Kampf gegen Blutkrebs, hat heute den K+S-Mitarbeiter Marco Heil für seine Stammzellenspende vom 7. September 2016 ausgezeichnet. Heil hat damit einem anderen Menschen eine neue Chance auf Leben gegeben. „Als ich erfuhr, dass ich als Spender geeignet bin, war es für mich selbstverständlich zu helfen“, sagt Marco Heil (34), der im Kaliwerk Neuhof-Ellers (bei Fulda) als Elektriker Untertage beschäftigt ist.

 

Menschenleben retten

„Eine solche Hilfsbereitschaft ist sehr vorbildlich. Wir sind stolz darauf, dass mit Herrn Heil ein Mitarbeiter aus unserem Unternehmen bereit war, diese Spende zu leisten“, sagt Dr. Thomas Nöcker, Personalvorstand der K+S Aktiengesellschaft.

Marco Heil zählt damit zu den über 60.000 Spendern der DKMS, die durch eine Stammzellenspende einem Blutkrebspatienten die Chance auf Heilung gegeben haben. Für die verschiedenen medizinischen Termine, die mit dieser Spende verbunden waren, wurde Heil von seinem Arbeitgeber freigestellt.

Über die DKMS

Die DKMS ist eine internationale gemeinnützige Organisation, die sich dem Kampf gegen Blutkrebs verschrieben hat. Sie wurde vor 25 Jahren in Deutschland von Dr. Peter Harf gegründet, dessen Ehefrau an den Folgen einer Leukämieerkrankung verstarb. Heute ist die DKMS-Familie außer in Deutschland auch in den USA, in Polen, Spanien und in UK aktiv. Gemeinsam haben sie mehr als 6,3 Millionen Lebensspender registriert und die DKMS zu einer weltweit bedeutenden Organisation im Kampf gegen Blutkrebs gemacht. Über 600 DKMS-Mitarbeiter aus mehr als 20 Nationen setzen sich täglich dafür ein, jedem Blutkrebspatienten eine zweite Lebenschance zu ermöglichen.

 

Zum Kaliwerk Neuhof-Ellers

Zurück zur Übersicht

Wählen Sie eine Website