Über K+S KALI  ›   Aktuelles  ›   KALI kompakt  ›  

Kali- und Magnesiumrohsalzgewinnung unter Tage

So bauen wir unsere Kali- und Magnesiumrohsalze ab

Die K+S KALI GmbH gewinnt Kali- und Magnesiumrohsalze in sechs Bergwerken in Deutschland, für eine jährliche Produktionsleistung (bei Vollauslastung) von bis zu 7,5 Mio. t Ware.

Im Folgenden wird der Abbauprozess von Kali- und Magnesiumrohsalzen beschrieben.

Großbohrlöcher im Gestein

Zunächst kommt der Großlochbohrwagen zum Einsatz. Mit ihm werden auf sieben Metern Länge drei Großbohrlöcher mit einem Durchmesser von 280 Millimetern im Salzgestein hergestellt. Das Gestein soll sich bei der Sprengung in diese Hohlräume ausbreiten können.

Der Sauberlader entfernt anschließend das "Bohrklein" vom Stoß.

Um die Großbohrlöcher herum werden nun Sprengbohrlöcher gebohrt.

Diese Löcher werden mit Sprengstoff gefüllt und zur Sprengung vorbereitet.

Sprengung im menschenleeren Schacht

Die Sprengung erfolgt aus Sicherheitsgründen immer zwischen den Arbeitsschichten, wenn die Bergleute bereits aus dem Schacht ausgefahren sind.

Zerkleinerung in den Brecheranlagen

Anschließend nehmen große Schaufellader das los gesprengte Material auf und bringen es zu Brecheranlagen. Dort wird es transportgerecht zerkleinert. Über kilometerlange Bänder gelangt das Rohsalz zum Schacht, wo es direkt nach über Tage gefördert oder in Vorratsbunkern gespeichert wird.

"Löser" entfernen

Währenddessen werden mit Hilfe von Beraubemaschinen schalenförmige Gesteinsbrocken, die sich an den Decken der Grubenbaue (den so genannten "Firsten") oder an den Wänden (den so genannten "Stößen") gelockert haben, kontrolliert beseitigt, damit sie nicht unerwartet herabfallen.

Ein Kleinlader entfernt die angefallenen so genannten Löser.

Dübel für die Firste

Mit dem Firstanker-Bohrwagen werden anschließend die Firstanker gesetzt. Das sind 1,2 Meter lange Gewindestangen mit einer Spreizhülse an der Spitze, die – einem überdimensionalen Dübel vergleichbar – die Salzschichten miteinander verbinden und ihnen so zu noch mehr Festigkeit verhelfen.

Der Zyklus beginnt von vorne.

 

Zur Übersicht KALI kompakt

Wählen Sie eine Website