Über K+S KALI  ›   K+S KALI GmbH  ›  

Nachhaltigkeit bedeutet Zukunftsfähigkeit

Ökologische und soziale Aspekte berücksichtigen

Nachhaltigkeit – in ihrer Bedeutung als langfristig ausgerichtetes Denken und Handeln – zählt zu den Leitprinzipien der K+S KALI GmbH. Ohne sie wäre unsere mehr als 150-jährige Unternehmensgeschichte nicht denkbar. Heute rückt das Thema Zukunftsfähigkeit angesichts der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen zunehmend in den Fokus von Unternehmen und Öffentlichkeit. Für die K+S Gruppe, zu der auch die K+S KALI GmbH gehört, bedeutet nachhaltige Entwicklung Zukunftsfähigkeit.

Unser wirtschaftlicher Erfolg wird nur von Dauer sein, wenn wir ökologische und soziale Aspekte angemessen berücksichtigen. Aus diesem Grund identifizieren und bewerten wir frühzeitig und systematisch relevante Themen und gesellschaftliche Trends, um sie in unsere Managementprozesse einzubeziehen. Das hilft, unser bestehendes Geschäft zu fördern, neue Geschäftschancen zu ergreifen und Risiken zu minimieren. Wir wissen aus Erfahrung, dass sich nachhaltige Unternehmensführung auszahlt. Nachhaltigkeit stärkt die Offenheit gegenüber Veränderungen und bietet damit Chancen, die unternehmerischen Perspektiven zu erweitern.

Werte schaffen

K+S verfolgt das Ziel einer verantwortungsbewussten und transparenten Unternehmensführung und -kontrolle, die auf langfristige Wertschaffung ausgerichtet ist.
Nachhaltige Unternehmensführung heißt für K+S erfolgreich das Kerngeschäft zu betreiben: gewinnorientiert und dabei möglichst umweltschonend und sozialverträglich. Rohstoffe sind die Basis für unsere moderne Gesellschaft, sie sichern unseren Lebensstandard und dienen zur Erfüllung unserer Grundbedürfnisse. Sie zählen zu den wichtigsten Standortfaktoren einer prosperierenden Volkswirtschaft.

Trends erkennen und Zukunft sichern

Um als Unternehmen erfolgreich zu sein, konzentrieren wir uns über das Tagesgeschäft hinaus auf unsere Entwicklung. Wir richten unser Geschäft rechtzeitig auf internationale Megatrends aus, wie z.B. Demographischer Wandel, Ressourcenknappheit, Globalisierung, Klimawandel und Innovationszyklen.
Wir erschließen durch Spezialisierung neue Absatzmöglichkeiten, sichern durch Akquisitionen wie das Legacy Projekt unsere zukünftige Wettbewerbsfähigkeit und treiben den Ausbau eines ausgewogenen Regionalportfolios voran, um zyklische Nachfragetrends und wetterbedingte Schwankungen ausgleichen zu können. Unsere Standards in Produktsicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit werden durch umfangreiche international anerkannte Zertifizierungen belegt. Mit ausführlichen Produktinformationen, hohem Engagement in Forschung und Entwicklung sowie einer fachlich fundierten Düngemittelberatung rund um den Globus stehen wir unseren Kunden zur Seite.

content-iapnSchnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis: Das Institute of Applied Plant Nutrition (IAPN) erforscht, wie durch effizientes Düngemanagement einigen großen globalen Herausforderungen der Nahrungsmittelsicherheit begegnet werden kann. Getragen wird das IAPN von der K+S KALI GmbH und der Universität Göttingen. mehr

 

Mehr Effizienz durch Forschung und Entwicklung

Mit unseren Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten verfolgen wir drei gleichwertige Ziele: Die Erhöhung des Kundennutzens, einen möglichst effektiven und effizienten Einsatz von Rohstoffen, Kapital, Energie und Personal und die Schonung der Umwelt durch nachhaltige Nutzung der Ressourcen und stetige Verringerung fester und flüssiger Produktionsrückstände.

Wir überprüfen kontinuierlich unsere Gewinnungs- und Produktionsverfahren hinsichtlich des Einsatzes der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen, entwickeln unsere Verfahren und Produkte weiter und testen neue Technologien und Materialien zur Prozessverbesserung.

Wertvolle Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter tragen mit ihrem Können, guten Ideen und Disziplinentscheidend zu unserem Erfolg bei. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, ihre Kreativität für den Erfolg des Unternehmens einzubringen und ergreifen Maßnahmen zum Erhalt und zur Förderung der Kompetenz, Leistungsbereitschaft und Motivation unserer Mitarbeiter.

Geschlechterquote

Nach dem Gesetz zur gleichberechtigten Teilhabe von Männern und Frauen an Führungspositionen legt der Aufsichtsrat Zielquoten und Fristen für den Aufsichtsrat und die Geschäftsführung fest und die Geschäftsführung legt Zielquoten und Fristen für die erste und zweite Ebene unterhalb der Geschäftsführung fest.

Der Aufsichtsrat hat für den Aufsichtsrat eine Zielquote von 8 % und für die Geschäftsführung eine Zielquote von 0 % festgelegt. Als Frist zur Erreichung wurde der 31.12.2021 bestimmt. Die IST-Quote zum 31.12.2016 lag im Aufsichtsrat bei 8 % und in der Geschäftsführung bei 50 %.

Die Geschäftsführung hat für die erste Ebene eine Zielquote von 9 % und für die zweite Ebene eine Zielquote von 6 %.festgelegt. Als Frist zur Erreichung wurde der 31.12.2021 bestimmt. Die IST-Quote zum 31.12.2016 lag in der ersten Ebene bei 9 % und in der zweiten Ebene bei 6 %.

Wählen Sie eine Website